Wachstumsschmerzen

Als Wachstumsschmerzen bezeichnet man Gliederschmerzen, die häufig nachts auftreten. Besonders Kleinkinder sind von solchen Schmerzen betroffen. Die Kinder haben meistens Schmerzen im Bereich des Schienbeins und des Knies.

Symptome

Symptomatisch ist, das die dumpfen Schmerzen vermehrt abends und nachts auftreten. Die Kinder fiebern nicht, da es sich nicht um einen entzündlichen Prozess handelt.

Warum es zu Wachstumsschmerzen kommt ist unklar. Es werden hierzu unterschiedliche Theorien vertreten. Eine Theorie sagt, das sich beim Wachsen der Knochen streckt und mit ihm die Knochenhaut, die dann rund um die Wachsstumsfuge herum schmerzt. Auch könnte ein Wachstum der Muskeln und Sehnen für die Schmerzen ausschlaggebend sein.

Das hilft bei Wachsstumsschmerzen

  • immer, bei allen Schmerzen des Kindes, hilft die liebevolle Zuwendung der Eltern
  • eine Massage des schmerzenden Beines
  • ein Wärmekissen oder eine Wärmflasche (nicht zu heiß und in ein Handtuch eingeschlagen)
  • als allgemein bewährtes Mittel gilt Acidum phosphoricum
  • bei krampfartigen Schmerzen hilft Cuprum metallicum D6
  • bei brennenden Schmerzen hilft Arsenicum album D6

Ähnliche Beträge

  • Keine ähnlichen Beträge gefunden

Kommentar schreiben